Impressum Kontakt

Pedro Casaldáliga

Wer ist Pedro Casaldáliga? Eine Antwort gibt die DVD "PEDRO".
Darauf wird dieser ungewöhnliche Bischof vorgestellt. Und es wird die Frage aufkommen und bleiben: warum gibt es nicht viele solcher HIRTEN? Sie hätten gewiss eine große Macht, den Dingen in der Weltgeschichte eine andere Richtung zu geben.

Ein kurzer Auszug aus der DVD "PEDRO":



- PEDRO
( DVD 10,-€ +Mwst privat)
Ein anderer Bischof für eine andere Kirche

Inhalt dieser DVD:
1. Deine MITRA 17 Min.
2. Der BISCHOF 11 Min.
3. AD-LIMINA Besuch 18 Min.
4. PRIESTERweihe 14 Min.
5. INTERVIEW 22 Min.

Bestellung

Bekannt wurde sein offener Brief an Papst Johannes Paul II und sein Bericht über seinen ersten Ad-limina-Besuch


Biographie



Pedro Casaldáliga
(*16.2.1928 in Balsareny in Katalonien, Spanien) war Bischof der Prälatur São Félix do Araguaia (Brasilien) von 1971 bis 2005. Er ist ebenfalls ein Dichter und Autor zahlreicher Veröffentlichungen, Verteidiger der Menschenrechte.

Mitglied des Ordens der Claretiner. 31. Mai 1952 Priesterweihe in Barcelona. 1952–1958 Religionslehrer in Sabadell, 1961–1963 Studienpräfekt in Barbastro, 1963–1967 Leiter der Zeitschrift „Iris de Paz“ in Madrid. 1968 Ausreise nach Brasilien, 1971 bis zu seiner Emeritierung 2005 erster Bischof der neuen Territorialprälatur São Félix.

Casaldáligas wichtigste Leistung ist der Aufbau und die Leitung seiner Prälatur. Angesichts großer sozialer Ungerechtigkeit, Armut, Hunger und Gewalt verteidigte er immer die Menschenrechte, besonders die der Armen. Darüber hinaus ist er ein wichtiger Vertreter der Theologie der Befreiung in Lateinamerika. Er unterstützte die kirchlichen Basisbewegungen in Nicaragua und ganz Mittelamerika in der Zeit der nicaraguanischen Revolution und der darauf folgenden schweren innerkirchlichen Auseinandersetzungen. Diese Parteinahme und sein Einsatz für soziale Gerechtigkeit trugen ihm Konflikte mit einigen Behörden im Vatikan ein. Casaldáliga wurde von den örtlichen Machthabern, Großgrundbesitzern, Politikern und Militärs angefeindet und mehrfach mit dem Tod bedroht. Pedro Casaldáliga ist einer der bekanntesten politischen und religiösen Dichter Lateinamerikas. Seine Gedichte in portugiesischer, spanischer und katalanischer Sprache haben weltweite Verbreitung und zahllose Übersetzungen gefunden.